Das Trio mit Ekaterina Zhuravskaya (Sopran), Roman Brnčić (Violine) und Vitali Zhalnerovich (Klavier) spielen unterhaltende Musik aus Operetten, Walzern, Tangos, Csardas und berühmten klassischen Werken.

Ekaterina Zhuravskaya  (Sopran)

Die Sopranistin Ekaterina Zhuravskaya stammt aus Witebsk, Weissrussland. Schon im Alter von sechs Jahren erhielt sie Klavierunterricht und studierte zunächst in ihrer Heimat Chorleitung. Ihre erste stimmliche Ausbildung erfolgte bei der Hamburger Kammersängerin Gabriele Rossmanith. Die Sopranistin absolvierte ihr Bachelorstudium Gesang an der Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Dr. Katharina Rössner-Stütz. Zurzeit studiert sie Master of Music Gesang mit dem Schwerpunkt Musiktheater an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Thomas Laske.

Ekaterina Zhuravskaya tritt regelmäßig mit Konzerten in Deutschland und Österreicht mit verschiedenster Literatur von Lied über Operette bis Oper und auch mit Programmen mit Volksliedern aus ihrer Heimat und im Bereich Oratorium auf. Sie war unter anderem mit Thomas Albert in einer konzertanten Aufführung von 'L'Orfeo' von Monteverdi zu hören, sowie im 'Stabat Mater' von Pergolesi. Auch Neue Musik gehört zu Ekaterina Zhuravskayas Repertoire, sie war z.B. in einer Uraufführung von Marita und Reinhard Gramm in der Rolle der Anne Frank zu hören. Auf der Opernbühne war die junge Sängerin bereits u.a. als Lucy in »The Telephone« von G.C.Menotti, Cecco in »Die Welt auf dem Monde« von J.Haydn, Sandmännchen und Taumännchen in »Hänsel und Gretel« von E. Humperdinck zu sehen. 2018 sang sie die Titelpartie in »Die Schöne Galathée« von Franz von Suppé in Wien. Außerdem war sie 2019/2020 in großen Partien wie Titania in »Ein Sommernachtstraum« von B. Britten und Pamina in »Die Zauberflöte« von W. A. Mozart in einer  Hochschulproduktion in Düsseldorf zu erleben.

In der vergangenen Spielzeit war Ekaterina Zhuravskaya als Gast im Alleetheater Hamburg und sang u.a. Blonde in »Die Entführung aus dem Serail« von W. A. Mozart und die Titelpartie in »Aschelputtel« (La Cenerentola) von G. Rossini in einer Fassung für Sopran.

Ekaterina Zhuravskaya ist zweifache Trägerin eines Deutschlandstipendiums (Jahr 2016, 2020).

Roman Brncic

Roman Brnčić  (Violine)

begann schon im Alter von 4 Jahren Geige zu spielen, und gewann bereits in seiner Jugend 1. Preise in Wettbewerben wie "Jugend musiziert" und dem LIONS Club. Studien in klassischer Ausbildung führten ihn zu namhaften Professoren an Musikhochschulen nach Mainz, Dortmund und Düsseldorf, wo er sein Studium in Kammermusik mit Auszeichnung abschloss. Seine Konzerttätigkeit umfasst nicht nur Solokonzerte mit Orchestern wie den Starkenburg Philharmonikern, den Bayer-Symphonikern oder dem Prager Sinfonieorchester Bohemia, sondern auch viele kammermusikalische Projekte und Engagements beim Folkwang Kammerorchester, dem Mahler Chamber und den Duisburger Philharmonikern. Außerdem wirkte Roman bei mehreren TV Produktionen mit Künstlern wie Alexander Klaws, Shaggy und David Garrett mit. Gemeinsame Konzerte mit Axel Rudi Pell,  Götz Alsmann & Band, Die Toten Hosen und Igudesman & Joo zeugen von der großen Spannweite seiner musikalischen Vielfältigkeit.

www.roman-brncic.de

Vitali Zhalnerovich  (Klavier)

Der Pianist Vitali Zhalnerovich stammt aus Molodetscho, Weissrussland. Schon im Alter von sieben Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht und studierte zunächst am staatlichen Musikkolleg und an der staatlichen Musikakademie Minsk beim renommierten weissrussischen Pianisten Andrej Sikorski. 2012 setzte er sein Bachelorstudium Klavier an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Prof. Barabara Szczepanska fort und schloss dies 2016 mit Auszeichnung ab. Anschliessend absolvierte Vitali Zhalnerovich 2019 sein Masterstudium Klavier an der Folkwang Universität Essen beim prominenten Pianisten und Pädagogen Prof. Boris Bloch mit bester Note.

Der junge Pianist gewann Preise bei nationalen Wettbewerben in Mogilew und Grodno (Weissrussland), sowie bei internationalen Wettbewerben in Kharkow (Polen) und Zaporow (Ukraine).

Vitali Zhalnerovich erhielt zahlreiche Stipendien u.a. das Yehudi Menuhin Stipendium »Live Music Now«, Stipendium des Richard-Wagner-Verbandes, sowie ein Deutschlandstipendium.

Vitali Zhalnerovich nahm an wichtigen europäischen Festivals u.a. »Klavier-Festival Ruhr«, »Internationalen Klavier Akademie Murrhardt« , »Von Chopin bis Gorecki« (Warschau) teil und absolvierte Meisterkurse bei renommierten Pianisten, darunter Felix Gottlieb, Gerald Fauth, Elena Margolina-Hait, Lev Vonocour, Arnulf von Arnim, Pavel Gililov.

Seine Konzerttätigkeit führte ihn als Solist sowie Kammermusiker und Liedbegleiter durch Weissrussland, Polen, Deutschland und Österreich. Seine Konzerte werden von der Presse und dem Publikum als besondere musikalische Ereignisse bezeichnet.

Video Beispiele

Referenzen

- Konzerte in Düsseldorf, Wien, Weißrussland, Ungarn, Polen, u.a.

- zahlreiche
Events, private Feiern, Firmenfeiern, Hochzeiten

- langjährige Förderung von der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation

 

- Sopranistin bei Alleetheater Bremen und Wien

 

- Auftritte bei Charities und Galas

E. Nick - Wunderschön ist es verliebt...    (Livestream @ home)

Repertoire

Das Gesangs-Trio Sopran / Klavier / Geige spielt unterhaltende Musik aus Operetten, Walzern, Tangos, Czardas, gemischt mit kurzen Zwischenspielen aus berühmten klassischen Werken für Violine und Klavier.

ein Auszug aus unserem Repertoire

Klassische Stücke

    G. Händel  -  9 deutsche Arien

    F. Schubert  -  Ave Maria

    F. Schubert  -  Die Forelle

​    W. A. Mozart  -  Warnung

    C. Gounod  -  "Juliettes Walzer" aus: Romeo und Julia

    E. Grieg  -  Zur Rosenzeit, op. 48/5
    G. Fauré  -  Sicilienne

    N. Paganini  -  Carneval di Venice

    J. Brahms  -  Wie Melodien zieht es mir leise durch den Sinn
    F. Schubert  -  Ständchen: Leise flehen meine Lieder
                             (aus dem Liederzyklus "Schwanengesang")
    F. von Flotow  -  "Letzte Rose" aus der Oper „Martha"

​Walzer, Tangos, Czardas

    W. Popp  -  Rus. Zigeunerlied   

    J. Strauß  -  Frühlingsstimmenwalzer

    J. Strauß  -  "Grüß‘ Dich Gott, du liebes Nesterl"

                          aus Wiener Blut

    J. Strauß  -  "Frutti di Mare" aus der Operette

                         Eine Nacht in Venedig

    R. Stolz  -  Wiener Lieder

    C. Zeller  -  Ich bin die Christl von der Post
                        aus der Operette "Der Vogelhändler"
    C. Zeller  -  Als geblüht der Kirschenbaum
                        aus der Operette "Der Vogelhändler"

    F. Kreisler  -  Stücke

    Tango "por una cabeza"

    V. Monti  -  Csárdás

    J. Massenet  -  Thaïs Meditation

    P. Sarasate  -  Zigeunerweisen

aktuelle Konzert-Termine

Feb 2021 

18:00 Uhr

DÜSSELDORF - Livestream Konzert

  • Facebook
  • YouTube

19.05.2021 

16:00 Uhr

WUPPERTAL - Am Diek

"Musik am Nachmittag" - OpenAir

ENSEMBLE ROYAL

 

Ekaterina Zhuravskaya (Sopran)

Julia Michl (Violine)

Roman Brnčić (Violine)

Vitali Zhalnerovich (Klavier)

© 2015-2021 Ensemble Royal